Startseite
Renn-Termine
Reglement
Weltranglisten
Neuigkeiten
Geschichte
Bobby-Car-Club-Shop
Bobby-Car-Tuning
Rennberichte
Bilder
Videoclips / TV
Gästebuch
Links
Sponsoren u. Partner
Mitgliedschaft
Bankverbindung
Kontakt + Impressum


Besuche:

Geschichte:

 

Entstehung und Geschichte des "Bobby-Car-Club-Michelbach":

Der "Bobby-Car-Club-Michelbach" wurde am 23.09.2007 gegründet. Ausschlaggebend hierfür war der Besuch der "Deutschen Meisterschaft" im Bobby-Car-Rennen am 22.09.2007 in Fürth/Bayern.  Am Tag darauf trafen sich einige Michelbacher zu einem kleinen Bobby-Car-Rennan und beschlossen direkt einen Bobby-Car-Club zu gründen und regelmäßig Rennen zu fahren.

Beim "Bobby-Car-Club-Michelbach" handelte es sich zum Zeitpunkt der Gründung noch nicht um einen "eingetragenen Verein" (e.V.), sondern um eine wechselnde Anzahl von Personen (Kinder, Jugendliche und Erwachsene), die einfach nur Spaß daran hatten mit einem Bobby-Car z.B. auf einem Feldweg einen Berg hinunter zu rasen. Bei den ersten Fahrzeugen handelte es sich entweder um original belassene Bobby-Cars oder um leicht getunte (Renn-) Bobby-Cars. Mit diesen Fahrzeugen konnten je nach Beschaffenheit der Rennstrecke Geschwindigkeiten von 50 bis 60 km/h erreicht werden. Unsere Begeisterung war riesengroß.
 

 

Und so hat es angefangen mit dem Bobby-Car-Club-Michelbach: Mit original Bobby-Cars, als Schutzkleidung lediglich Fahrradhelm, Knie- und Ellenbogenschützer, fuhren wir unseren "Hausberg" hinunter.

 

 Hier geht es zum Videoclip

 

Da auf unserer bevorzugten Rennstrecke schon mit den original belassenen Bobby-Cars Geschwindigkeiten um die 60 km/h erreicht wurden, musste die Kleidung den Gefahren eines Downhill-Rennens angepasst werden. Schutzkleidung, wie Vollhelm, Lederjacke, Handschuhe, Protektoren und festes Schuhwerk mit geeigneten Sohlen zum Bremsen, wurde bei Internet-Auktionen kostengünstig erworben. 

 

 

Nun mussten noch geeignete Renn-Bobby-Cars her. Bobby-Car-Tuning war angesagt. Ein original belassenes Bobby-Car ist zwar recht robust, jedoch ist es nicht für die beim Downhill-Rennen entstehenden hohen Geschwindigkeiten und anderen zum Teil extremen Belastungen ausgelegt.  Also Tuning, ... aber wie?  Diesbezügliche Informationen gab es leider nur wenige und die, die zu erhalten waren, gaben nicht viel her. So haben wir viele Stunden in Garagen, Werkstätten und auch in Baumärkten oder bei der Internet-Recherche zugebracht, haben herumgebastelt und experimentiert, eine Idee realisiert und getestet um sie  kurz darauf wieder zu verwerfen. Es vergingen einige Monate, bis endlich ein Prototyp entwickelt worden war, der unseren damaligen Ansprüchen genügte. 

Bei Fragen zum Thema "Bobby-Car-Tuning" bitte einfach einen diesbezüglichen Eintrag im Gästebuch schreiben oder hier melden: kontakt@bobby-car-club-michelbach.de .

 

So und so ähnlich sahen dann unsere ersten getunten Bobby-Cars aus: 

 

 

Nicht alle unsere Renn-Bobby-Cars hatten wir selbst gebaut. Einige davon wurden gekauft und stammten u.a. von Profi-Fahren im Bobby-Car-Sport. So z.B. das schwarze Renn-Bobby-Car mit den grünen Rädern. Dieses gehörte Stephan Wolf vom "Bobby-Car-Club Coburg" und wurde von ihm 2006 und 2007 bei den Meisterschaftsrennen gefahren.

 

 

Weitere Meilensteine des "Bobby-Car-Club-Michelbach":

  • Am 11.10.2008 fand das erste offizielle Bobby-Car-Rennen "Großer Preis von Michelbach" anläßlich der Michelbacher Kirchweih statt. Informationen hierzu gibt es auf den Seiten:  "Rennberichte" und  "Bilder/Kerwe-Michelbach 08" .
  • Am 18.10.2008 ging diese Homepage online.
  • Hessische BIG-Bobby-Car-Meisterschaft in Haiger-Allendorf am 16./17.5.09: Erstmalig seit seinem Bestehen nehmen Fahrerinnen und Fahrer des Bobby-Car-Club-Michelbach an einem offiziellen Meisterschaftsrennen teil. Die Teilnehmer waren (von links): Bernd Thoma, Bastian Thoma, Sophia Uhler, Paula Uhler und Marc-Steffen von Kampen.

 

Top